scharfsinnig - unsinnig - kurzweilig

Monatsrückblick Sept. 2020

Zu den ganzen Entwicklungen in all den Staaten, in denen Irre re-gieren kann ich nur sagen: „ Der Feind des Guten ist des Guten zu viel!“                                          

Dieser charakterlose Vollpfosten brüstet sich damit das Chaos zu lösen, welches er selbst angerichtet hat. Dazu verteidigt er auch noch einen brutalen 17jährigen Mörder, der zwei Menschen aus Hass in Selbstjustiz erschossen hat. Bedauernswertes Amerika!

Na bitte, dass das ganze Thema um E-Autos ein einziges Desaster ist, das habe ich schon unzählige Male ausführlich seziert. Jetzt hat sich rausgestellt, dass die Hybriden, mit minimalster  E-Reichweite, erheblich höhere Abgaswerte haben als normale, moderne Verbrenner. Und zum Dank bekommen sie noch satte Prämien in den Auspuff gestopft. Welch` perverse Verschwendung!

In unserem geächteten Steingarten tummeln sich munter Zaun- und Steineidechsen. Eine besonders Vorwitzige flaniert dabei seelenruhig über unsere Terrasse. Sie hat seitlich Streifen am Körper. Wahrscheinlich von Adidas gesponsert!

Die drei Degenerationen der CSU-Verkehrsminister gipfeln nun zu einer neuen Bestmarke: Durch Formfehler ist die StVO eigentlich seit 11 Jahren ungültig! Ist das nicht wirklich b-scheuer-t!

Die geistig Zurückgebliebenen haben doch glatt die Treppen zum Reichstag gestürmt. Großes Entsetzen! Angriff auf die Demokratie! Ein Reporter mutmaßte gar, es sei symbolisch mit dem Sturm auf die Bastie gleichzusetzen. Ich glaube da eher gesinnungsmäßig an die Parallele zum Reichstagsbrand.

Also, wenn ich einer von ca. 80 Millionen Bundestrainern wäre, ich hätte nach den beiden Länderspielen gegen Spanien und Schweiz noch eine Verschlechterung. Meine Taktik wäre ein 3 – 8 – 0 – System. Drei Torwarte, acht Verteidiger und vorne eine Null! Und die armen Rotzlöffel mussten ja nun auf dem Transfer von Stuttgart nach Basel tatsächlich auf ihre Privatjets verzichten und zusammen in einer Maschine fliegen. Angeblich soll der leere Mannschaftsbus schneller in Basel gewesen sein. Na, ob das wirklich stimmt?

Stellt euch mal vor, in Deutschland können angeblich 7,5 Millionen weder lesen noch schreiben. Da verpassen die ja alle meine Nach-richten!

Habt ihr es mitbekommen? Unser guter alter Mond rostet! Seit 4,5 Milliarden Jahren marodiert er nun langsam vor sich hin.

Immer wieder das Trumpeltier. Jetzt ist er auch noch Cheerleader. Sein orangenes Pompon trägt er praktisch permanent bei sich!

Ich glaub es ja nicht! Winterkorn muss sich vor Gericht verantworten! Ich wage eine vage Prognose zum Ausgang: Entweder erfolgt nach geraumer Zeit des Vergessens die Einstellung des Verfahrens wegen Verfahrens-Fehlern, oder wegen Verjährung!

Wohnmobile und –wagen haben exorbitante Steigerungsraten. Kein Aufschrei der SUV- Intoleranzler! Womöglich sitzen sie selber in der Glasfahrerkabine?

Nine/eleven, die Zwie-Lichtgestalt wird 75. Man nennt ihn auch den Kaiser. Oder wäre Kassierer treffender?

Leider geht der falsche CDU-Minister von Bord. Gerd Müller drückt sich dann noch nicht einmal den Hintern auf der Auswechselbank im Bundestag platt, nein, finaler Rückzug. Respekt! Da können sich die beiden anderen CSU-Pappnasen mehrere Scheiben davon abschneiden!

Zur optischen Bereicherung unserer Umwelt trägt nun auch Corona bei. Anstelle der Hundehäufchen und der Pappboxen vom „Goldenen M“ sowie den Kaffeebechern to go von Starbucks gesellen sich jetzt die MuNaMas to go in leuchtendem Schäfchenwolkenweiss und Azurblauemblau hinzu.

1553 Flüchtlinge werden aufgenommen! Warum ausgerechnet 1553? Welche kranken Hirne kommen auf so eine geile Zahl? Womöglich, weil es eine Primzahl ist? Man weiß ja nie! Ich war übrigens Mäuslein bei der entscheidenden Sitzung des Kabi-netts. Der Vorschlag zum Verfahren, von einer hochbezahlten Berateragentur, wurde dankend aufgenommen. Es sollte demokratisch gewürfelt werden. Wer eine 1 würfelt, der muss einen Schnaps trinken. Bei einer 6 gibt es eine Diätenerhöhung und auf 3 geht`s los. Hier zählte dann das Geburtsdatum. Zum Beispiel der 1./5./53. Bei mehreren 3ern wurden die Daten addiert und wieder durch die Zahl der Teilnehmer dividiert. Das ganze Prozedere verzögerte sich durch den Innenminister. Vollhorst benötigte bedeutend länger, da er die langen Sprechpausen zwischen den Buchstaben bzw. Worten, die er absonderte, versuchte zum Denken zu nutzen.

Der begnadetste Vollpfosten ever will in den Himmel! Denn schon Matthäus (nein, nicht der begnadete Kicker!) erkannte schon: „Selig sind, die da geistig arm sind, denn das Himmelreich ist ihr.“ Nun prophezeit der Orangene: „Es wird wieder kühler werden! Ihr werdet schon sehen!“ Gut, irgendwann finden die Flammen in Kalifornien keine Nahrung mehr und auch der Winter mit seinen Blizzards steht vor der Tür. Seine Aussage ist also noch nicht einmal gewagt!

Mama Europa, die exzellente Leyen-Schauspielerin, hat mit ihrem theatralischem Gefuchtel wieder einmal große und dennoch unkonkrete, fromme Wünsche angekündigt. Also, alles wie gehabt!

Die neusten Einkommensermittlungen haben mich dann doch zu einem mir eigenen Nach-richten veranlasst. Zu Recht, wie ihr gleich lesen werdet. Die Renten in den neuen Bundesländern sind im Schnitt um 200,-€ (>20%) höher als im Westen! Sie bekommen aber nach wie vor eine höhere Aufstockung, obwohl sie Jahrzehnte nichts eingezahlt, bzw. derzeit einen geringeren Beitrag leisten, da sie weniger verdienen. Ich möchte das Wort „verdienen“ aber jetzt nicht als sprichwörtlich verstanden wissen! Auch haben sie einen niedrigeren Lebensstandard, der Warenkorb ist aber dennoch üppig gefüllt. In München oder Hamburg verdienen sie ja auch mehr, als in Puselmuckel oder Großhessenlohe. Es wird höchste Zeit, dass wir Wessirentiere uns vehement wehren!

18.09.: Endlich! Der erste Weihnachtskatalog ist da.

20.09.: Nägel werden knapp! Die Narren hängen ihre Pappnasen dran. Der Rheinische Karneval ist abgesagt. Zutiefst traurige Erleichterung!

Zum Tode von RBG: Schreckt dieser Höllenhund denn vor gar nichts zurück? Mir graust vor möglichen weiteren Jahren im Weissen Haus.

Die Bundesliga beginnt, wie sie endete: Mit Langeweile pur! Nur einzelne Zuschauer müssen sich das Elend antun. SIE halten die Corona-Regeln ein. Und ratet, wer schon wieder foul spielt? Wer außer der arroganten Gilde der diversen Vorbestraften bei den Bayern? Ohne Maske, ohne Abstand und ohne Anstand. Flankiert vom Schalker Tönnies. Perfektes Szenario! Jaja, und nicht zu vergessen, oder doch zum Vergessen, der Vorstürmer und Schattenkanzler ist mit in der Runde! Isarwasser predigen und Schampus saufen! Prost Mahlzeit!

Gestern Abend bin ich von der Muse herzhaft geküsst worden. Da ist der Poet mit mir durch gegangen und das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten: „Ein Schäfer auf der Hut ist mit Hut fürs Hüten gut!“ Geil gell, oder?

Nun stehen uns 30 Jahre Wiedervereinigung ins Haus. Mein Beitrag dazu: Der erste Schritt zum Glück ist das Weglassen des Jammerns! (Chinesische Weissheit!)

2 Kommentare

  1. Hans2

    Lieber Armin ,

    Danke wieder einmal für Deinen allmonatlichen Rundschlag ….leider aber hast Du einen weiteren wichtigen Geburtstag vergessen :
    Die CSU wurde ebenfalls ( wie Kaiser Franz ) 75 Jahre alt ….Gründungstag war der 12.September ( ein Tag nach Franzl ) …komisch gell ?

    Grüße

    • Armin Elsner

      Ach Herrjeh! Wie konnte denn das passieren? Ausgerechnet den Jubeltag der CSU vergessen. Wahrscheinlich, weil man die halt auch vergessen kann! Aber, wenn dein Herz so daran hängt: Liebe CSU, herzlichen Glückwunsch nachträglich zum 75sten! Ihr habt mir in all den Jahren immer wieder tolle Gründe zum Nach-richten geliefert. Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.