scharfsinnig - unsinnig - kurzweilig

Monatsrückblick Oktober 2019

Oktober, mein Lieblingsmonat! Endlich kann ich wieder den Laubsauger aktivieren! Überall im Steingarten* sammeln sich die bunten Blättchen, die ich mit Hingabe sauge, hexel und ab auf die Deponie! Habe ich euch die Geschichte überhaupt erzählt, als ich vergessen habe, den Herbstlaubauffangsack hinten zu schließen?

*Ein Steingärtner ist nicht, wer seinem Nachbarn einen Stein in den Garten wirft!

Ebenso konsequent wie ich das Laubsaugen und Steingärtnern wahrnehme, sind die Biogärtner. Sie erheben das Biogärtnern zur Hochkultur. In Hochbeeten werden Bioradieschen, Urkarotten und allerlei Superfood, wie Grünkohl, aus Biosamen verhätschelt. Das Hochbeet ist selbstredend aus fair gefällten Bäumen!

Der goldene Oktober startet auf dem Platz des „Himmlischen Friedens“ in China. Die größte Militärparade ever überzeugt durch eine perfekte Choreographie zum 70sten Jubeltag. Atomraketen und Feuerwerk und Gleichschritt. Schließlich haben sie ja auch das Schwarzpulver erfunden!

So, bitte, vor exakt 70 Jahren wurde aus der ESBZ die DDR. Und was haben wir geerbt? Plattenbauten, Trabbis und Kevin.

Seit 130 Jahren feiert die „Rote Mühle“ in Paris jeden Abend nackte Tatsachen. Dazu fällt mir der folgende Kanon ein. Die Gesetzteren werden sich erinnern:

„Oh frivol ist mir`s am Abend, mir`s am Abend,

wenn zur Ruh die Glocken läuten, Glocken läuten.

BimBam, BimBam.“

Gefunden hat Friedrich Miescher vor 150 Jahren das Erbgut. Wer das Leergut erfunden hat ist hysterisch nicht dokumentiert.

Etliche Glückwunschkarten gab´s ebenfalls zum 150sten Geburtstag der Postkarte.

Ein besonderes Augenmerk möchte ich auf den 04. Oktober richten: Es ist der Tag der Zimtschnecke!

Wenn ich mir so die Wahlergebnisse in aller Welt anschaue, dann fällt mir spontan auf Wikipedia die Erklärung von Immanuel Kant ein: „Es ist bequem unmündig zu sein. Aufklärung ist der Ausgang aus einer selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes zu bedienen.“

Jetzt versuche ich mal eine Kausalität (nach Kant) zwischen Unmündigkeit und Amtsschimmel herzustellen und nehme in Kauf, dass dieser hinkt. Also: Wisst ihr was ein GVZ (Amtsdeutsch) ist? Seht ihr! Da bleibt euch einiges verborgen! GVZ heißt im Klartext: „Gliedvorzeiger“, sprich Exhibitionisten (maskulin). Bei Männern strafbar, Frauen dürfen in Medien, Modenschauen und in der „Roten Mühle“

öffentlich und ungeniert bei den digitalen  Zeitvernichtungsdiensten ihre Körper zur Schau stellen. Und verdienen nicht nur Anerkennung, sondern auch viel Geld. Das sind nackte Tatsachen. Aber wo bleibt da die Gleichberechtigung?

Der Wahnsinnige aus Übersee hat wieder einen rausgeschoben, der bedarf es zwingend erwähnt zu werden: „Wenn die Türkei irgendetwas unternimmt, was ich in meiner großartigen und unvergleichlichen Weisheit für tabu halte, werde ich die türkische Wirtschaft zerstören und auslöschen!“ Allein für den Spruch gehört ihm eine Zwangsjacke verpasst!

An dieser Stelle ist auch mein Lieblingswort für den Oktober großartig angebracht: „Amtsenthebungsverfahren“

Zur Beruhigung zwei herrliche Sprüche aus der Welt des Spo(r))ts:

Fritz Keller (neuer DFB-Präsident): „Präsidenten und Trainer agieren wie Hubschrauber. Kurz landen, Staub aufwirbeln und wieder verschwinden“.

Johannes Rau (zur Namensgebung des 1998 gebauten neuen Schalker Stadions schlug er einen Frauennamen vor): „Dem-Ernst-Kuzzora-seine-Frau-ihr-Stadion“

Es soll einer behaupten, dass ich keine Empathie für die Umwelt pflege. Trotz bekennender SUV-Fahrer, Laubsauger und Steingärtner! Aber mal ehrlich, wer kann mir mal nachvollziehbar erklären, was der eigentliche Sinn dieser ganzen CO2 Hysterie ist. Was soll das ganze Gedöns mit den Steuern? Dann für jeden wieder einen fixen Betrag zurück……?! Sind es womöglich nur reine, geschickt getarnte Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für die göttlichen Heerscharen unserer Beamten?!

Mein inoffizieller Gesundheitstipp des Monats: Fischölkapseln! Bei regelmäßiger Einnahme sinkt das Herzinfarkt-Risiko um 8%! Allerdings steigt die Blutungsneigung!

120 Kapseln gibt es schon für 12,99€.

Die Preise sind gefallen. Wie nobel! Den für Literatur bekam u.a. Peter Handke. Warum ist mir das ein paar Zeilen wert? Nun, aus zwei Gründen. Erstens, weil eine gewisse Heike Greis (wie der Name schon sagt!) SWR-Moderatorin bei einer Vorstellung neuer Bücher ihr Gegenüber, eine Literatur-Kritikerin, fragt ob sie denn auch Peter Handke kenne. Also nicht persönlich! Das übertrifft noch eine meiner Medienlieblinge Anne Will mit ihrer legendären Aussage: „Ist es noch Wetter oder schon Klima?“ Immer wieder gerne gelesen. Und zweitens, weil ich doch auch mal reif dafür wäre. Oder? Wenigstens für mein Lebenswerk! Oder? Ich möchte auch noch gleich zwei Kostproben abgeben, damit ich 2020 in die engere Wahl komme. Aus ökologischen, zukunftsorientierten Gründen schlage ich die folgende Umbenennung vor: „Liter-Radtour-Preis“. Das wäre dann meine These. Einige ewig Gestrige werden mit Antithesen nur so um sich argumentieren. Und was resultiert daraus? Richtig, die Prothese! Oder der hinkende Kompromiss.

Heute dann der Preis für den Frieden in der Welt. Da wird ja auch ständig gemäkelt, das kann man ebenfalls keinem Recht machen. Fast, lächerliche vier Asylbewerber zu wenig, sonst wäre Vollhorst ganz weit vorne dabei gewesen. Friede sei mit euch!

Die VolksVerdummungsMaschinerie startet die zweite Halbzeit mit einem Konter gegen die unöffentlichen, unrechtlichen Privaten. Als Experte für Fußball konnte die öffentlich, rechtliche ARD Schweini gewinnen. Offen ist, wer den Gewinn verlost hat und wieviel Nieten zuvor gezogen wurden? Ich erinnere mich nur ungern an die diversen Interviews von ihm, bei denen ich mir immer unsicher war, ob er spricht oder kotzt. Damit fährt die ARD einen Konter gegen die Ex-Perten Lodda und Effe.

Lidl ist ganz vorne mit dabei! Am 12.10. erstes Anpreisen der stimmungsvollen, neuen Weihnachtsbaum-Beleuchtung im TV. Ihr Kinderlein kommet!

Wusstet ihr, dass jede 54ste Geburt Zwillinge hervorbringt? Unklar ist, ob sie in der Statistik doppelt zählen. Wenn wir schon bei den Zwillingen sind……..

Qu-wahlen in Polen. Der halbe Zwillingszwuckel hat gewonnen. Mit seiner PIS-Partei. Phonetisch kann es ja durchaus wie „peace“ klingeln, ist allerdings eher beim Imperativ „piss“ zu verorten. Noch ist Polen nicht verloren!

Er hat´s getan! Er hat meine Nach-richten gelesen und sich spontan zu Wort gemeldet. Meine Bedenken, dass er spurlos verschwunden ist, hat sich nicht bewahrheitet. Leider! Sonst wäre uns sein Statement erspart geblieben und ihm die Reaktionen. Hubbi Aiwanger (Feige Wähler VereinigungBayern) wünscht sich, dass alle anständigen Buben und Mädels ein Messer im Hosensack tragen. Da geht mir doch glatt das Messer im Sack auf!

Franziska Knuppe (Model) meint, dass sie auf Grund ihrer Körpergröße (Länge) weniger angemacht wird. Womöglich fehlt ihr was?

Der Reisetipp des Monats: das neue Hotel in Mainz „Barby“! Rosarotes Vergnügen –nur Ken ist mitzubringen!

Wie peinlich gebärden sich die amerikanischen Politiker eigentlich noch? Allen voran das Trumpeltier! Pence landet überraschend in Rammstein und inszeniert sich wie ein Star. Er hätte zur Begrüßung ein Lied von Rammstein erschallen lassen sollen, in dem diese Textpassage vorkommt: „……Amerika ist wunderbar…..“. Jetzt aber im Ernst: Wie um Himmelswillen kann man sich das Erreichen einer Feuerpause brüsten, in einem Krieg, den man selber angezettelt hat? Wie die USA übrigens nahezu alle Kriege im Nahen Osten befeuert haben! Diese ganze Bagage ist nur noch als hoffnungslos degenerierte Dödel zu bezeichnen. Und der oberste Dreckspatz twittert auch noch, dass er Millionen Menschenleben gerettet habe. Fünf Tage Schonfrist für die Kurden ihre Heimat zu verlassen. Warum versinken diese unerträglichen, dummdreisten Lügner, Erpresser, geistigen und körperlichen Umweltverpester, unmoralischen Hasstreiber nicht vor Scham im Erdboden?

Und jetzt entblößt das Trumpeltier seine wahre Fratze! Er schickt Truppen, um die Ölfelder zu sichern und bittet die Kurden um Unterstützung. Öl vor Mensch! Was muss man von einem Volk halten, das so ein Monster zu ihrem Führer wählt?

Das Tempolimit hat nicht geklappt. Auch hier tritt B.Scheuert kräftig auf die Bremse.

Eventuell täte es ja auch schon eine Grüne Welle!

Von grüner Welle zu militanten Veganern. Im privaten Umfeld bekam ich es dieser Tage indirekt mit diesem Thema zu tun. Dabei fiel mir ein, dass folgendes Thema bisher gar nicht angesprochen worden ist: Wie verhält es sich eigentlich mit dem Fressen für Hunde und Katzen? Denen werden doch auch feinste fleischliche Kost geboten. Wenn ich den Slogans der Haustierverkoster Glauben schenken darf. Da gibt es sogar getrocknete Ohren von argentinischen Angus-Rindern. Ich kenne einige Veganer, die ihre Wuffies damit beglücken. Man stelle sich vor, die Löffel müssen getrocknet werden, dann via Frachter nach Europa geschifft – wenn es doch wenigstens Segelohren wären! Ketzerische Frage: Was passiert mit den Rindern, wenn man ihnen die Ohren abgeschnitten hat? Und wenn wir schon beim Thema sind, was wird eigentlich aus den Ohren? Irgendwann sind sie verdaut und drängen ins Freie. Das bedeutet bei etwa 11 Millionen besten Freunden (legal angemeldet) 8.030 Millionen Häufchen / Jahr! Und die werden in 8.030 Millionen bunten Kottütchen aus Plastik entsorgt!

Heute wurde bereits der Pilz des Jahres 2020 gekürt! Die Stinkmorchel. Er ähnelt dem Phallus impudicus, riecht aber schlimmer.

Der Verbraucher-Tipp des Monats: Die Küchenmaschine von Aldi für ganze 199,-€. Sie ist wlan-fähig. Will heißen, man kann die Rezepte aus dem Maggi-Kochstudio direkt in sie überspielen. Außerdem werden die Fotos des sogenannten Essens online in die sozialen Medien transferiert, wie ins Schmatzapp bzw. Instandgramm.

25.10. Sie wäre 100 Jahre geworden und hat mich um einen Geldsegen gebracht: Beate Uhse. Zum 50er habe ich eine Aktie geschenkt bekommen, die jetzt wertlos auf dem Gäste-WC hängt und bei den Sitzungen mit ihren optischen Reizen weiterhin überzeugt.

AKK will in Syrien einmarschieren. Ob es da auch ausreichend Fettnäpfchen gibt?

Mutti referiert im kryptischen Tunnel: „…die Dringlichkeit in Bezug auf die Digitalisierung sei in Deutschland nicht besonders hyperausgeprägt.“

Gott erlöse uns endlich von den Briten! Sicher müssen sie ihre internationale Landes-Bezeichnung korrigieren. Aus UK (United Kingdom) wird UUK (Ununited Kingdom).

Hier könnt ihr allerhand kurioses lernen. Oder habt ihr etwa davon gehört, dass es Gebärdensprachen Chöre gibt? Und noch einer: Wusstet ihr, dass Gnädigste Lagarde Snychronschwimmerin war? Mit Nasenklammer! Bitte schön!

DSDS kommt in die letzte Runde. Deutschland sucht den Supersozi! Und was man alles berücksichtigen muss! Männlein und Weiblein, Ossi und Wessi, römisch und katholisch, Veganer und Hamburger, CO2- und gender-neutral. Fortsetzung folgt.

Der amerikanische Weltzerstörer hat wieder einmal ein beeindruckendes Beispiel für seine Sensibilität und sein politisches Verständnis in aller Öffentlichkeit präsentiert. Es mangelt ganz offensichtlich an Verstand und Anstand!

Die Würstchen haben gewählt und sich dabei nicht gerade mit Ruhm bekleckert! Jetzt tragen auch sie einen vogelschissgrossen senfbraunen Fleck auf der Weste. Wie können mündige Bürger einem Faschisten ihre kostbare Stimme geben?! Mike Mohring hat sich als verdammt schlechter Verlierer, mit der Analyse seines Wahldesasters dargestellt.

Platon: Man kann nicht denken, wenn man es eilig hat. Also immer mit der Ruhe!

Die glorreiche Erkenntnis gab Wilhelm Busch derzeit von sich, gilt aber heute mehr denn je: „Es gilt von alters her, wer Geld hat, der will auch mehr!“

4 Kommentare

  1. Eva

    Das mit dem „Wir“ kenne ich. Wird immer dann verwendet, wenn man nicht „Ich“ sagen möchte oder kann/will.

    • Armin

      Liebe Eva! Jaja,es ist doch eigenartig, dass der Plural doch generell ein singularer Imperativ ist!

  2. Hans2

    Lieber Armin ,

    beim Lesen Deines Oktober Rückblick’s taucht bei mir die Vermutung auf das Du evt .an “ Autumnaler Phyllophobie “ leidest …
    ( Umgangssprachlich auch der Zwang zum Laubkehren oder Laubsaugen genannt )
    Sei vorsichtig !!!

    • Armin

      Hans, da magst du Recht haben! Der Zwang wird zyklisch von meiner besseren Hälfte ausgelöst und beginnt grundsätzlich mit den Worten: „Wir müssen noch….!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.