scharfsinnig - unsinnig - kurzweilig

Autor: Armin (Seite 2 von 27)

MRB September 2023

Selbst die Jahreszeiten halten sich nicht mehr an den kalendarischen Kalender. Der Herbst beginnt mit schönstem Sommerwetter!

Trübe, dicke, braune Wolken hingegen über Finsterland. Ja, der Markus. Jetzt hat der Fürst des Grauenlandes nicht nur die allerbesten politischen Rezepte, nein, in seinem jüngsten Buch, kocht er so kurz vor der Wahl sein eigenes Süppchen und auch noch die allerfettesten Schweinehaxenrezepte.

Es treffen sich zwei Säue. Fragt die eine: „Was gibt es heute zu essen?“ Sagt die andere: „Ach, wieder Perlen!“  

Das bayrische Affentheater ist an Peinlichkeit sicher nicht mehr zu unterbieten. Anlass genug, einen randvollen Kübel Häme über die Schmierenkomödianten auszuleeren.

So geht das: vom richtig Vollgasgeben als pubertierender Möchtegernnazi bis zum tragisch bedauernswerten, präsenilen Medienopfer in zwei Tagen. Hubsi macht`s möglich. Und der Ankündigungs-Weltmeister rettet ihm auch noch den Arsch! Trump lässt grüßen! Und zu schlechter Letzt schwadroniert auch noch der „alte Fritz“ um die Chaotisch, Schizophrenen Unmoralischen und lobhudelt den Ankündigungs-Weltmeister zu seinem „bravourösen Krisenmanagement“! Wie peinlich ist das denn? Und diese Politkasper proleten jovial in Bierzelten und auf Jahrmärkten vor bier- und armseligen Krachledernen von ihren Glanztaten, die sie erneut ankündigen. Oans, zwoa, gsuffa! Das erinnert mich irgendwie ans Mittelalter, mit Gauklern, Feuerspuckern und Messerwerfern. Es wird rücksichtslos die AfD rechts überholt. Da ist mir selbst der einäugige Olaf unter den ganzen Blinden lieber!

Und jetzt noch Thomas Müller (keiner fragt, Müller antwortet) zurück in der Nationalmannschaft. Ein wahrer Neustart. Retro ist in!

Erinnert ihr euch noch an die Modekrankheit „Stress“? Wer keinen hatte, der gehörte nicht dazu. Es folgte der Burnout, wer keinen hatte, der war gesund. Und bekanntlich ist gar nicht krank auch nicht gesund. Die derzeit beliebteste Ausrede heißt „Bürokratie“. Alle reden darüber, keiner tut etwas dagegen. Am wenigsten die Beamten selbst und die Politiker sowieso. Sie müssten sich ja auch selbst abschaffen.

Jetzt dreht er total am Rad! Im Merzen der Schlauer will, falls er zum Kanzler gewählt wird, alle Gesetze, die Bürokratie erzeugen, stoppen. Der gesamte Bundestag hat darüber schallend gelacht. Mir gibt ein solch weltfremdes Statement eher zu denken!

07.08.: Sondersitzung im bayrischen Schandtag in der Causa Hubsi Aiwanger. Auf der Tagesordnung stand die Debatte um den Psycho Thriller „Das Schweigen der (Opfer) Lämmer“! Ja, es stimmt, für diese Luftnummer müssen wir unmündigen Bürger Sitzungsgeld zahlen! Und, es stimmt, es war ein theoretisch durchaus akzeptabler demokratischer Vorgang. Oder treffender ein überflüssiges, demagogisches Nichts! Und noch schlimmer, in den Bierzelten und auf den Jahrmärkten wird gejubelt!

Aus die Maus! Das Flick-Werk ist ins Abseits gelaufen. Jetzt muss Tante Käte ran. Rudi wird`s schon richten. Erst mal hinten dichten. Das schöne ist, dass die Elf bei der kommenden EM nicht nach Hause fahren kann. Sie ist ja schon da!

So ist das Leben eben. Eben noch wurde der saftige Pflaumenkuchen angepriesen, und die letzten Krümel sind noch nicht entsorgt, da steht schon der trockene Lebkuchen in den Gängen der Supermärkte.

Puh, Zweifel an der deutschen Sprache nagen in meinem altersmilden Hirn. So z.B. die weltbewegende Frage, wie nennt man einen Aufzug, der nach unten fährt? Abzug? Aber der Begriff ist nun schon für den Dunst und geschlagene Truppen reserviert.

Und zack, vom Leberkäs zur Leberwurst! Knall-Heinz Rummenigge wurde nicht informiert über die Berufung des scharfen Rettichs zum GF des DFB. Und schon zieht er sich schmollend und beleidigt zurück. Dabei hatte er den Zoll derzeit auch nicht informiert, als er die Uhren im Wert von mehreren Hunderttausend Euro aus Katar eingeschmuggelt hat. Die er für seine Vasallendienste des wüsten Wüstenstaates geschenkt bekommen haben will. So dokumentiert sich der Größenwahn!

Juhu, die Schule hat wieder begonnen. In diversen Lehranstalten werden die Sommerferien erst einmal verlängert. Am ersten Tag findet eine Lehrerkonferenz statt und am zweiten Tag der obligatorische Ausflug des Kollegiums.

Gravierende Missbrauchsvorwürfe im Ruhrbistum Essen. Spötter-Dämmerung. Man spricht von mehreren Kardinals-Fehlern! Franz Hengs(t)bach (Gott hab ihn selig) ist schwerer Vergehen bezichtigt. Na dann, auf ein Neues!

Staunen und jubeln: der Schwarzen neue Kleider. Die CDU im neuen Outfit. Außen hui, innen pfui! Andersrum wäre wohl angebrachter.

Schön, dass es sie gibt: die wirklich guten Nachrichten. Er will sich, nach seiner letzten Tournee im kommenden Jahr, aus der Öffentlichkeit zurückziehen. Wie wunderbar! Dieser nuschelnde, klugscheissende, rumänische Zwuckel, Peter Maffey, geht mir schon seit Jahren auf die Nerven.

Die Zeit der Oktoberfeste bricht wie eine Corona-Welle über uns herein. Ist es ausserhalb Bayerns eigentlich nicht kulturelle Aneignung? Können wir es moralisch verantworten, wenn wir dieses Fest eines indigenen Rituals uns zu eigen machen? Was geht nur in den Köpfen der Menschen vor, die in muffelnder Bierzeltatmosphäre anfangen ekelige, fette Dinge in sich reinstopfen, literweise Bier in sich hineinschütten? Warum müssen sich Frauen in Kleider zwängen, die sie sonst nie tragen würden und sich die Oberweite zu wahren Alpenpanoramen schnüren? Und die Männer tragen kurze Hosen aus Tierhäuten. Warum muss man, einem unsichtbaren Zwang folgend, auf Bänken und Tischen rumhopsen und abgrunddämliche Lieder plärren? Kann mir jemand das erklären?

Friede-rich im Merzen der Schlauer zeigt die braunen Wahl-Zähne und schwingt sich, mindestens verbal, über die eigene Brandmauer. In bewährter AfD-Rhetorik, erst mal raus mir den bösen Worten, dann wieder geschmeidig den Schwanz einziehen, greift er Parolen schamlos auf und sorgt erneut für einen kräftigen Rechtsruck.

MRB August 2023

Der Übergang zum Monatswechsel war ausgesprochen feucht, aber fröhlich!

Aus gegebenem Anlass und absolutem Unverständnis für den übers Land wabernden Schwachsinn, wie Debatten über z.B. Sexismus, anrüchige Bezeichnungen oder kulturelle Aneignung, gipfeln jetzt in Warnhinweise bei historischen Sendungen im TV.

Dazu möchte ich Dieter Hildebrandt zitieren: „Die ARD macht sich in jede Hose, die man ihr hinhält. Und die Privaten senden das, was drin ist!“

Dazu noch eine persönliche Anmerkung: Habt ihr eigentlich eine eigene Meinung?  Und habt ihr sie euch auch wirklich gebildet? Leider erkenne ich häufiger als zumutbar das gedankenlose Nachplappern aus den asozialen Hetzwerken. Zur eigenen Meinung noch kurz die Aufforderung von Immanuel Kant: „Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ Oder liegt hier das grundlegende Problem?

Gerade (30.08.) höre ich im Radio, dass sich in Deutschland das Bildungsniveau weiter verschlechtert hat.

So, jetzt aber runter mit dem Zeigefinger und werfen wir wieder einen Blick in die unteren Regionen der Schubladen. Ungelöste Fragen der Menschheit: Können Rechtshänder Dinge mit links erledigen?

Wir verharren weiter im digi-talen Niemandsland. Der Bund streicht Mittel für den lange überfälligen Ausbau. Das ist doch großartig – oder etwa nicht? Die Zukunft in diesem unserem Lande ist analog! Und zu allem Übel müssen deshalb diverse (nicht genderspezifisch!) Beamte zusätzlich eingestellt werden. Damit anheim geht dann der Aufbau der Bürokratie schwungvoll und nachhaltig weiter.

Das ist gelebte Gendergerechtigkeit! Auch die Mädels sind bei der WM in der Vorrunde ausgeschieden. Deckungsgleich, wie bei den Buben. Ups, ist „Deckungsgleich“ nicht zu anstößig. Oder gar maskuline Aneignung?

Bravo Markus Söder! Das penetrante Hetzen gegen die Grünen, ist u.a. bei Bauern auf fruchtbaren Boden gefallen! Bei einer Veranstaltung im Chiemgau wurden von den Subventionsempfängern, von den FW- und Jungen-CSU-Mitgliedern, von AfD-Parteisoldaten und anderen schrägen Vögeln Eier, Tomaten und: kleine und große Steine zum Verkauf angeboten! Die Veranstaltung ist völlig eskaliert. Das nimmt ja schon trumpsche Dimensionen an! Schämt euch!

Ich habe es getan! Ich habe mich bei „ZDF-Mitreden“ registriert und darf wohl mitreden. Sagen sie jedenfalls. Ob das noch nach meiner Meinungsäußerung so ist, wage ich zu bezweifeln. Bisher waren nur ein paar allgemeine Daten gewünscht. Ich bin ja mal gespannt, wann ich meine maßgebliche Meinung anbringen kann. Und natürlich auf die Reaktionen. So es denn überhaupt welche gibt. Ich halte euch selbstredend auf dem Laufenden!

Man sollte wenigstens eine Nacht darüber schlafen. Aber es muss spontan raus und deshalb möchte ich mich gleich für meine Wortwahl entschuldigen. Ich habe gerade im Berliner Sommer-Interview Markus Söder ertragen. Ich könnte kotzen! So viel Arroganz und Selbstherrlichkeit habe ich nur bei Trump oder den AfDlern erlebt. Es gibt kaum etwas, bei dem er nicht der Beste ist. Oder die CSU, also er. Oder die Union, also er. Oder Bayern, also er. Und sollte er einmal nicht der Beste sein, dann ist er auf jeden Fall vor Baden Würstchenberg (Grüne-Regierung!). Wie kann man diesen kranken Egomanen vertrauen? Sorry, meine bayrischen Freunde, aber dieser Klassiker eines Narzissten ist einfach unerträglich!

Das aufmüpfige Trio der CDU-Ministerpräsidenten Daniel Günther (SH), Hendrik Wüst (NRW) und Boris Rhein (H) können die bayrische Besserwisserei auch schon nicht mehr ertragen. So stand es in der „Mainzer Allgemeinen Zeitung“. Dem habe ich ausnahmsweise einmal nichts hinzuzufügen.

Weltrekord! Noch nie hat ein Film von Warner Brothers in den ersten Tagen so viele Besucher registriert wie Barbie. Ist das nicht das frustrierendes Armutszeugnis dieser degenerierten Gesellschaft schlechthin?

10.08.: Der Spruch des Tages: „Der Sommer ist doch der schönste Tag im Jahr!“

Hättet ihr es gewusst? Ganz ehrlich? Ich jedenfalls nicht. Und Hans2 sei Dank kann ich in dieser Gazette aufklären. Wieder einmal! Also, der Wortstamm für Emanzipation kommt aus dem lateinischen. Genauer aus der Römerzeit und bedeutet: Entlassung eines erwachsenen Sohnes aus der väterlichen Gewalt in die Selbständigkeit. Für Töchter gab es da eine leicht angepasste Überlieferung. Der Vater entlässt die Tochter in die Obhut des Ehegatten und dessen Vater. Da sage ich nur Aha!

Inzwischen hat sich das Wetter dramatisch geändert. Jetzt stöhnen alle wieder über die Schwüle und Hitze. So langsam stellt sich auf meinem Astralkörper eine leichte Sommerbräune ein und ich frage mich: Ist das akzeptabel? Oder fällt das schon unter kulturelle Aneignung?

Die Trockenheit lässt die Wasserpegel sinken. Sogar der Po ist trockengelegt. Ups, ist das denn jetzt ein anrüchiges Rinnsal? Muss man über eine Umbenennung ernsthaft nachdenken? Lasst mich eure Ideen und Vorschläge wissen! Ich kann mich schließlich nicht um alles kümmern!

Die Politiker sind zurück aus der Sommerpause. Leise Hoffnungen, das Hirn könnte sich ein wenig regeneriert haben, zerplatzt schon am ersten Tag wie eine Seifenblase. Das Ampelgehampel geht nahtlos in das zweite Semester des Jahres. Dagegen war das Aufblähen der Hinterbänkler im Sommerloch doch wahre Erholung!

Als taktisch exzellenter Schachzug erweist sich die Legalisierung von Cannabis. Anders als bekifft lässt sich der ganze Terz auch nicht ertragen!

Einerseits ist das Debakel mit der Flugbereitschaft nur höchstpeinlich. Andererseits muss man bedenken, dass die Flieger aber auch über 500 X pro Jahr allein zwischen Bonn und Berlin hin und her pendeln. Da kommt ganz schön was zusammen.

23.08.: Ich kann jetzt meinen Namen und mein Geschlecht frei wählen. Nicht schlecht. Den Freien Demokraten sei Dank. Sollte ich es einmal als Frau probieren? Dann müsste ich mich eventuell nicht mehr rasieren!

Wenn ein Massenmörder einen Massenmörder ermordet:

Vom Himmel hoch da komm` ich her,

und mache keinen Aufstand mehr.

Im Totenhemd, die Taschen leer,

zieht Putin mich aus dem Verkehr!

Donnerwetter Kiesewetter! Beschimpft seine Personenbeschützer als KZ-Wächter. Der Roderich, der Roderich, der ist ein böser Wüterich!

Jetzt hat mich die Muse gleich zweimal geküsst. Muss sie jetzt auch von ihrem Amt zurücktreten? Wie der Spanier, der im Überschwang seiner Gefühle einem WM-Mädel einen Schmatz auf den Mund gedrückt hat.

Zu dem hirnlosen Trumpeltier fällt mir leider keine Steigerung aus den untersten Schubladen mehr ein. Noch schlimmer ist, wie dämlich die Hälfte dieses Volkes ist, die diesem Lügner, Hasser und Hetzer immer noch die Stange halten. Aber schaut sie euch an! Man sieht schon welch` Geistes Kind sie sind! Gott bewahre uns davor, dass dieses ganze Gesocks weltweit irgendwo und irgendwann an die Macht kommt. Sie gehören eher in den Knast oder in die Irrenanstalt!

Welche Frage stellen die Deutschen zur geplanten Einführung des digitalen Euro? Richtig: Kann man den faxen?

Tja diese Bayern, speziell die, die Schaden von ihnen abwenden sollen. Nach dem Verkauf von Tomaten und Eiern und Steinen bei einer Veranstaltung der Grünen, wird nun ein neues Fass aufgemacht. Der Komödiant Hubsi Aiwanger hat im jugendlichen Leichtsinn widerwärtige Pamphlete verfasst und / oder verteilt. Jetzt ist sein älterer Bruder flugs in die Bresche gesprungen, um ihn aus dem Nazisumpf zu ziehen und damit seine pseudodemokratische Weste optisch sauber bleibt. Wie sprach doch Konni Adenauer so philosophisch: „Man kennt sisch und man hülpt sisch!“

Also kreativ sind sie ja! Nur einen Tag nach dem Opfer-Bruder-Outing stellt selbiger nun fest, dass sein regierendes Brüderchen die Pamphlete in seinem Ranzen (Schulranzen!) lediglich eingesammelt hätte, um sie aus dem Verkehr zu ziehen. Grandioser Einfall! Wer den wohl hatte?

29.08.: 130 Jahre Reiss(z)verschluss! Gratulation! Fest verzahnt hält er zusammen, was zusammengehört. Oben und unten, rechts und links. Man sollte sich über eine Reißverschluss-Koalition Gedanken machen! Zum Üben hälfe gleichnamiges System auf einem Beschleunigungsstreifen. Brächte auch diesem Sinne nach mehr Schwung ins Parlament!

29.08.: Unschuldig! Aber in allen üblichen regenbogenfarbenen Gazetten und von nicht beglückten Gutmenschinnen vorverurteilt! Auch wenn Til Lindemann in schwarzem Häs auftritt, seine Weste leuchtet strahlend weiß! Anzumerken bleibt: die Möchtegern Geschändeten haben sich ausschließlich an die Presse gewandt! Nicht an die Staatsanwaltschaft. Sollte in erster Linie wohl profitabel sein. Ach ja, warum werden diese ganzen dämlichen Verkuppel- und Casting-Show, sowie Dating-Portalen in den „Unöffentlich-unrechtlichen“ eigentlich nicht an den Pranger gestellt? Vorne weg unsere oberpeinliche Heidi Klum!

Nahezu jedes Bauvorhaben ruft augenblicklich möglich Betroffene auf den Schirm. BIs und AKs, BUND und Nabu echauffieren sich, fordern und verzögern. Besonders dramatisch wird es, wenn sie sich untereinander nicht einig sind und übereinander herfallen. Natürlich kehrt jede/r ausschließlich vor seiner eigenen Tür!

Das Letzte: Meine große Sorge gilt zum Schluss unseren Politikern. Ganz gleich welcher Partei sie angehören, alle leiden sie unter einem beängstigenden Gedächtnisverlust, wenn es um die wesentlichen Dinge von Anschuldigungen gegen sie geht. Brutalstmögliche Aufklärungen versanden an einem legeren Schulterzucken.

Liebe Genderinnen und Gender.

Wie auch immer dieser beknackte Hype der Genderei aufgekommen ist und mit welcher Akribie er von den Gutmenschen betrieben wurde, es ist letztlich nicht zu Ende gedacht worden. Das Offensichtlichste vorab: in der Orthografie ist es nach wie vor nicht der Regel entsprechend. In den Schulen wird es demzufolge als Fehler gemaßregelt. So weit, so gut.

Es geht um die Gleichstellung der Weiblichkeit auch im deutschen Sprachschatz. Allerdings finden sich die Diversen (engl. Taucher) darin nicht gleichgestellt!

Ein * oder , oder _ , oder : und das Anhängsel -innen reicht da vorne und besonders hinten nicht aus. Wäre für diese Mitbürgerinnen nicht eine sinnreiche Variante von Nöten? Wer unentschlossen ist und nicht weiß, welcher Gattung er / sie nahestehen möchte, der sollte als Wortbinnenzeichen doch ein ? einsetzen. Und für alle Transgender würde ich ein konsequentes! empfehlen.

Doch damit noch nicht genug! Meiner maßgeblichen, subjektiven Meinung nach schätzen alle aktuellen Wortbinnenzeichen nicht die Wertigkeit der Unterdrückt*innen. Sie sind eher kontraproduktiv und suggerieren das Gegenteil. Ja, ihr lest richtig: das Gegenteil!

Das *Sternchen symbolisiert uns doch eine Randnotiz. Also bitte, unsere Mädels sind doch beileibe keine Randnotiz! Oder werden zu einer 6 Punkt großen Fußnote degradiert!

Mit dem _ Unterstrich verhält es sich wahrlich keinesfalls signifikant besser. Er ist doch typographisch das Niederste der Wortbinnenzeichen. Und das ist ja wohl absolut die unterste Schublade! Außerdem als Substantiv maskulin! Gut, im Singular wenigsten ein Genitiv. Würde also irgendwie passen. Im weitesten Sinne. Er wird auch gerne als Korrekturzeichen eingesetzt und deutet auf eine Änderung hin: z.B. halbfett, Typographie oder spationieren*, was dann am Blattrand vermerkt wird. Meiner maßgeblichen Meinung nach würde es, alle o.g. Bedenken ignorierend, ja noch komplizierter machen. *Spationieren ist der typographische Begriff für die Festlegung des horizontalen Zeichenabstandes!

Schließlich haben wir da noch den : Doppelpunkt. Maskulin hatten wir schon. Wird bei Aufzählungen, Zitaten, Zusammenfassungen und Erklärungen verwendet. Wäre grundsätzlich nicht so verkehrt! Jetzt kommt aber das Aber: aber, er ist das „Kolon“. Das kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet: „Glied eines Satzes“. Und das geht ja nun schon einmal gar nicht!

Wie ihr lest, so einfach ist die Genderei gar nicht! Man hat es sich doch ein wenig zu leicht gemacht und nicht bis zu Ende gedacht! Gut, dass ihr mich habt! Und noch besser, da ich eine durchaus akzeptable Alternative zu bieten habe. Warum setzt ihr nicht einfach anstelle des …innen (I) ein …Ynnen (Ypsilon)? Sächlich neutral, kein unnötig verwirrendes Wortbinnenzeichen und rein optisch lässt sich eine gewisse feminine Symbolik durchaus hineininterpretieren. In diesem Sinne: bleibt sauber!

MRB Juli 2023

Neulich bin ich über eine Textpassage gestolpert, die so wunderbar in diese Zeit passt, in der die Vollpfosten zunehmend Gehör bekommen, obwohl sie nichts zu sagen haben! Ich zitiere aus Puccinis Oper Tosca: „Warum habt ihr es so eilig, die tiefsten Abgründe eurer verruchten Seele zu offenbaren?“

Frankreich in Flammen. Chaotische Zerstörer schrecken vor nichts zurück. Haben wir zukünftig vermehrt mit randalierenden Horden zu rechnen? Je weiter sich die Schere zwischen arm und reich weitet, desto größer ist die Gefahr. Befeuert wird es von rechts und links gleichermaßen.

Kennt ihr Magnetfischer? Magnetfischer sind Fischer, die mit Magneten Schrott aus Bächen und Flüssen fischen. Lobenswert! Aber! Selbstverständlich gibt es ein Aber! Sie müssen dafür eine Genehmigung einholen. Bestimmt der Akt eines Wasserkopfes!

06.07.: Tag des Kusses! Wie ist der Tag eigentlich zu Coronazeiten gefeiert worden? Man verbraucht ca. 6 Kal / Kuss. Über die Intensität wage ich nur zu spekulieren.

Das totale Versagen und das absolut unrechtliche Handeln des Verkehrtministers der dritten CSU-Degeneration, Andreas B.scheuert, kosten uns nachträglich , die braven Steuerzahler, abermals hunderte Millionen Euro. Und dieser Schwachkopf kassiert u.a. weiter seine Diäten und bleibt von irgendwelchen Konsequenzen völlig unbehelligt. Ganz im Gegenteil – er spielt sich sogar wieder auf wie ein Pfau und wagt es auch noch in den öffentlich-rechtlichen rumzupöbeln. Und obendrein wird er noch von seinem Vorturner proteschiert! Wundert ihr euch, dass die mündigen Bürger so langsam die Schnauze gestrichen voll haben!? *Nachtrag: Wissing, hat die erste gute Idee seinen Amtszeit – er prüft, ob man B.scheuert zur Rechenschaft ziehen kann!

In den letzten Tagen greife ich immer häufiger entnervt zur Fernbedienung. Ich befürchtete, dass ich den Kasperle-Kanal aus Versehen gedrückt hätte. Aber weit gefehlt, es waren Tagesthemen oder Tagesschau! Und das Sommerloch steht uns erst noch ins Haus. Im Wahlherbst werden wir dann wohl aus einem r-echten Alptraum erwachen!

Geld sorgt doch für Gerechtigkeit. Stadler, ex Audi-Chef muss nicht in den Knast. 7000 Schwarzfahrer / Jahr allerdings schon. Und einen Audi können sie sich erst recht nicht leisten!

Es ist Samstag, der 08.07. Der Thermometer zeigt im Schatten 30°C. Es ist lähmende Stille. Selbst die unvermeidlichen Rasenmäher bleiben im Geräteschuppen. Einzig und allein vom Rhein dringt Motorengeheul herüber. Mit dem wohl sinnlosesten Fortbewegungsmittel, dem Jetski, jagen dröhnend und stinkend irgendwelche Trottel zwischen Dämmen von Staustufen zu Staustufe hirnlos hin und her. Gerade bringen u.a. Schwäne und Enten ihrer Brut „Schwänzchen in die Höh“ bei. Am Ufer stehen bewundernde Glotzer und freuen sich über die waghalsigen Wendemanöver der

„Freizeitsportler“. Welch ein ausgewachsener Schwachsinn ist das eigentlich? Und, warum klebt sich die „Letzte Generation“ nicht auch hier an? Würde doch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen!

The next Generation! Die Ära der gegelten, glatten und chemisch gereinigten Maulhelden der Abteilung Attacke hat begonnen. Carsten Linnemann, der gefühlt „große Bruder“ von Philipp Amthor, hat den Verdrängungswettbewerb glatt für sich entschieden.

Sie bekommen nahezu alles bezahlt, die Kirchen. Soziale Dienste, Gehälter usw. zusätzlich kassieren sie immer noch schier unglaubliche Steuergelder. 6,1 Milliarden die Evangelen und sogar 6,8 Milliarden die Katholen. Von den eigentlichen Vermögen wollen wir gar nicht schreiben und von dem Unvermögen, Verbrechen an ihren Schäfchen aufzuklären schon zweimal nicht. Offensichtlich ist nicht nur Justitia blind, sondern auch die Dreifaltigkeit. Selbst die Kirchenaustritte haben die „Einnahmen“ nicht geschmälert. Sie profitieren automatisch von den gestiegenen Einkommen der gut-gläubigen Bürger. Da sind Kleptokraten anstelle Kleriker im Amt?

Mit 59 noch einmal Vater. Glückwunsch an Boris Johnson! Auch der Name des Buben passt zur Haarfrisur des Daddys: Frank Alfred Odysseus.

Heute im Supermarkt. Man merkt, dass Urlaubszeit ist. Die Männer stehen beratend ihren Frau zur Seite. Wohlgemerkt, sie stehen nicht nur zur Seite, sondern allen anderen im Weg!

17.07.: kaum ein paar Tage an der Front und schon schießt er scharf. Mit Worten – der Carsten, der Linnemann, der neue CDU-Adlatus fürs verbale Grobe. Es sind zwar alles Blindgänger, weil gar nicht zu realisieren, aber dem bildungsneutralen Stimmvieh wurde erst einmal nach dem Mund geredet. Angriffsziel ist klar: Wähler von der AfD heim ins Reich holen. Allein seine Äusserung: „Mit der Wahrheit gewinnt man keine Wahlen.“ Spricht ja schon Bände! Da lasse ich doch noch Berthold Brecht zu Wort kommen: „Erst kommt das Fressen, dann die Moral!“

An dieser Stelle mag eine alte chinesische Weisheit angebracht sein: „Wenn die Klugen nachgeben, regieren Idioten die Welt!“

Unsere Konterattacke gegen die Rache Putins, Helene Fischer, Andrea Berg, hat ebenfalls ein riesiges Konzert gegeben. Das Blöde ist nur, dass die Zuschauer auch nur humanintelligent sind. Darf ich erinnern, dass die Volksverdummungsmusik mit den absolut dümmlichen Inhalten aufwartet, mit den wenigsten Worten auskommt und mit dem einfältigsten musikalischen Sammelsurium die Hirne systematisch zersetzt.

Die Frauen-WM in Down Under hat begonnen. Gleichberechtigung, unter den Augen von Infantilo, hat oberste Priorität. Es dürfen sogar Frauen mitspielen, die auch bei den Männern spielen könnten. Bis in die 50er Jahre war der Frauenfußball als Kampfsportart gegen die Natur der Frauen und damit nicht gestattet! Sagte Sepp Herberger.

Das will schon was heißen! Mir fehlen die Worte! Friede-rich, im Merzen der Schlauer, kann sich eine Zusammenarbeit mit der AfD vorstellen. Weiter unten finde ich keine Schublade mehr! Es sieht danach aus, dass es sich langsam ausge-merz-t hat.

Vorwärts Leute, wir müssen zurück! Unterste Schublade wieder auf, Schmuddel-angebot an die AfD wieder raus. Erst wurde Friede-rich im Merzen der Schlauer in der Luft zerrissen, nur einen Tag später zerreißt er höchstpersönlich sein Angebot. Typisch! Mutti hätte das vorher zu Ende gedacht.

Den schrägen Blick auf Dinge, Personen oder Ereignisse, mit einem Schmunzeln im Gesicht, wage ich ja gerne. Ich weiß auch nicht, warum mir solche Dinge auffallen? Ist halt so! Da fällt mir doch gleich eine außerordentliche reale Begebenheit ein. Zugegeben, nicht ganz hasenrein! Erinnert ihr euch, dass Heino mit Rammstein auf Tournee war? Aha! Und warum wohl? Ganz klar – seinem Gassenhauer „Schöne Maid hast du heut` für mich Zeit? Hojahojaho“ kommt doch seit den jüngsten Anschuldigungen eine ganz besondere Bedeutung zu.

Nach meinen diversen Outings – SUV-Fahrer, Laubbläsernutzer, Steingärtner, Maggiwürzer (incl. Maggi-Hot), Bärenmarkekaffeeveredler, Volksmusikverachter und Rammsteinfan kommt aktuell noch ein weiteres Gehtjaeigentlichgarnicht hinzu: wir haben einen Pool im Garten! Seither regnet es! Ist es ein Fingerzeig des Herrn?

Parteitag der AfD: ich akzeptiere generell Andersdenkende. Wenn sie denken!

Abschliessend eine positive Nachricht! In einer Gaggenauer Eisbude gibt es eine neue Eissorte: Em! Da jeder „Nächste“ mit einem „Em“ cool seine Sorten wählt.

Armer alter, weisser Mann.

Das fehlte mir noch.  Eine Holzschraube mit geschlossener Öse. Also auf zu Obi. Mit dem Rad selbstverständlich, aber nicht in ein körperbetontes, atmungsaktives, buntes Outfit gepresst, wie es von hyperaktiven Renn-tnern bevorzugt getragen wird.

Schuld ist die Ampel. In Lahr gibt es auf allen Straßen, für alle Verkehrsteilnehmer nur eine Ampelphase: Die rote Dauer-Welle! Und so stehe ich, hoch zu Ross mit meinem Rad an eben einer solchen roten Ampel, um mit anderen Weggefährten unfallfrei zu dem EKZ zu kommen, zu Obi, Aldi, Deichmann, MediaMarkt, Dehner etc. Während dieser epischen Wartezeit flimmerten alle Klischees in meinem Kopfkino.

Die kleine Gruppe der geduldig Wartenden, ein Abbild unserer Gesellschaft. Zwei pubertierende Heranwachsende unter schwarzen Kapuzen. Ich sehe sie schon als Hartliner eines Fanclubs. Als Bengalo werfende Ultras. Eine Dame, mit Poldi, der Rennsemmel, einem Kurzhaardackel. Daneben ein hübsches, langhaariges junges Mädchen, wohl proportioniert, versunken im Labyrinth der sozialen Netzwerke. Und dann noch ein Kerl mit einem fetten Wanst in einer ausgeleierten Jogginghose und müffelndem Shirt. Ein Klassiker, der unbedenklich ein ordentliches Mitglied der Söldnertruppe Wagner hätte sein können. Ach ja, und eben ich – der arme alte weiße Mann. Potentieller Grabscher, Lüstling, Frauenbedränger. Stigmatisiert von Alice Schwatzer und Ihresgleichen*innen, den Moralapostelinnen. Ein unschuldiges, wehrloses Opfer kruder Denke.

Aber, denen habe ich es gezeigt! Ich habe nur auf den Klassiker geschaut! Fast nur. Da ich gerne schreibe und lese, kann es ja wohl auch nicht verwerflich oder gar zu verdammen sein, auch beiläufig die klassischen „Fünf Buchstaben“ zu studieren!

Grün! Ich muss mich wieder auf die Einhaltung der Strassenverkehrsordnung konzentrieren und fahre achtsam los. Wusstet ihr eigentlich, wie viele Holzschrauben mit geschlossener Öse es bei Obi gibt? Etliche! An der Kasse wäre ich nahezu einem gepriesenem Topangebot erlegen. Da ich allerdings kein Lastenrad fahre, hat sich die Versuchung rasch erledigt. Auf dem Rückweg war die Ampel wieder auf Rot. Nur wurde mir die Wartezeit dieses Mal nicht durch eine kurzweilige Millieustudie versüßt.

Um der Brandmarkung eines armen alten, weißen Mannes entgegenzuwirken, changiert mein Teint inzwischen in warmen Brauntönen. Bedingt durch Radeln, Gartenarbeit und Müßiggang. Ob der Farbwechsel auch als kulturelle Aneignung gegeißelt wird, das ist mir, Gott sei Dank, noch nicht untergekommen. Würde mich allerdings nicht sonderlich überraschen.

Und wenn mich während des Müßigganges die Muse küsst, fühle ich mich keinesfalls als belästigtes Opfer extremistischer Frauen, die es nur auf meinen Körper abgesehen haben. Denn sie sieht ausschließlich auf meine inneren Werte!

MRB Juni 2023

Wie geschmacklos! Die FDP will den Weinprüfern, denen mit 62 untersagt wird Weine zu verkosten, eine längere Berufsausübung ermöglichen. Also quasi freie Oekslefahrt auf deutschen Promillewegen. Ihnen fehle der erforderliche Geschmackssinn. Was soll ich mir dann erst mit 73 auf der Zunge und am Gaumen zergehen lassen? Ist der Begriff „langer Abgang“ übrigens jetzt auch schlüpfrig? Wer kennt sich in der ganzen Wort- und Gedankenwelt der Gutmenschen eigentlich noch aus?

Skandal! Versteht mich jetzt bitte nicht falsch! Denn als Rammstein-Fan stecke ich natürlich schnell in der entsprechenden Schublade. Plötzlich und dennoch unerwartet recken jetzt alle Moralapostel und Lehrer Lempels den Zeigefinger warnend in die Höhe. Aber mal ohne Wertung – was erwarten eigentlich die Mädels, wenn sie ins Back Stage zur After Show Party eingeladen werden? Einen gemütlichen Fernsehabend auf dem Sofa, bei einer Romancenschnulze von Rosamunde Pilcher mit Chips und Erdbeerbowle? Wieviel Jahrzehnte gilt eigentlich die Erkenntnis: „Sex, Drugs and Rock ‘n Roll“? Dass bei Til Lindemann ganz offensichtlich nicht alles koscher zugegangen ist, ist wohl jedem klar und, so denn stattgefunden, verwerflich! Aber dieser Sturm im Wodkaglas ist doch hauptsächlich ein gefundenes, gerne episch breitgetretenes Fressen für die Presse und alle anderen Medien. Und, im Übrigen, schon ewig keine Neuigkeit! Das musste einfach mal geschrieben werden!

Auf dem Kirchentag in Nürnberg haben Eifrige gegen die Lieferung von Waffen an die Ukraine beim Auftritt von Olaf Scholz demonstriert. Wäre doch schön gewesen, wenn irgendjemand auch gegen die geilen Säcke der Kleriker aufmerksam gemacht hätte. Aber das ist wohl zu viel verlangt!

Wir fahren in den Urlaub. Das ist ja nun nichts Ungewöhnliches. Dabei fiel es mir beim Kofferpacken wie Schuppen aus den Haaren: warum werden Damenblusen etc. eigentlich anders geknöpft als Herrenhemden? Und wer ist dafür verantwortlich? Ich verlange Knöpfgleichheit für alle Geschlechter! Es sei denn, alle Frauen sind Linkshänder.

Nun ist er von uns gegangen. Silvio Berlusconi. Er hatte ja auf dem Rücken einen Klettverschluss, den konnte er abends öffnen, seine Plastikhaut auf einem Bügel zum Lüften auf die Terrasse hängen. Morgens kurz aufbügeln, überziehen, ins Stützkorsett gezwängt, ein Stündchen ins Sauerstoffzelt, ein paar Vitaminspritzen und schon konnten die Visagisten ans Werk. Knapp vor dem Mittags-Push Up konnte der Tag faltenfrei beginnen.

So, wir sind wieder da, mit der Erkenntnis, dass das Wandern nicht nur des Müllers Lust ist. Dazu einen Berg schmutziger Wäsche und ein paar offene Fragen. Als da wären: Wer um Himmels Willen hatte die göttliche Eingebung, an Wegen fragile Steintürmchen aufzubauen? Und warum? Und kommt man dann irgendwann an den Tatort zurück, um zu registrieren, dass diverse Gleichgesinnte weitere Steinchen aufgetürmt haben? Ich habe es auch versucht. Ungeschick lässt grüßen!

Dass die Kirchen vom Staat mit unserem Geld prächtigst gestopft werden, habe ich ja nun schon öfter angeprangert. Ein weiterer Raubzug ist mir kürzlich aufgefallen. Wie ihr wisst, die Merkwürden erhalten ihre Apanage vom Staat. Also von uns. Ob wir das wollen oder nicht. Da die katholischen Kuttenträger bekanntlich keine offiziellen Nachkommen haben und sie demütig und barmherzig leben sollten, haben sich im Laufe der Jahre ordentliche Vermögen angehäuft. Und wer erbt? Richtig, die Kirche. Ich muss jetzt noch recherchieren, ob sie wenigsten Erbschaftsteuer zahlen.

So, gleich mal eine Audienz bei einem ausgewiesenen Steuerfachmann erhalten. Das Ergebnis: sehr wahrscheinlich keine Erbschaftssteuer! Unerträglich, wie die Kirchen „legal“ in unsere Taschen greifen! Und, dass unser Staat das Ganze auch noch duldet!!! Ich finde: es reich-t! Was sagt der Schöpfer zu diesen Abschöpfern?

Und noch eine Eilmeldung! Die Katholische Kirche, also im Prinzip auch wir, die braven Steuerzahler, zahlen sogar Teile der Gehälter für deutsche Würstchenträger, die im Vatikan angestellt sind! Ich frage mich allen Ernstes, wann wir Bürger der „zahlenden Generation“ uns endlich mal vor die Beichtstühle kleben? Es ist wirklich an der Zeit!

Wusstet ihr, dass es zwei verschiedene Väter gibt? Also nicht gegenderte, sondern nationale und internationale! Und die Internationalen feiern ihren Vatertag am 18.06..

Ach ja, und dann der Friede-rich im Merzen der Schlauer. Jetzt fordert er von seiner Union mehr Debattierfreudigkeit. Man müsse um Inhalte ringen! Bei den Ampel-Parteien nennt er das Streiten!

Die Rache Putins, Helene Fischer, hat sich schon wieder ernsthaft verletzt und muss ihr Tortour unterbrechen. Da frage ich mich doch allen Ernstes, warum muss eine Schnulzensängerin auch ständig meinen über Allem schweben zu müssen?

Schau an, schau an, der wüste Hendrik aus NRW. Kaum sind seine Schiebereien und Mauscheleien beim Verkauf von Audienzen beim ehemaligen Ministerpräsidenten von NRW an Pressefritzen in Vergessenheit geraten, radelt er kräfteschonend im Windschatten von Friede-rich im Merzen der Schlauer. Und schwupp, nimmt er Fahrt auf und wagt sich aus dem Windschatten auf die Überholspur, will am Felsen in der CDU-Brandung, dem Ex-Black-Rocker vorbei an die Spitze des politischen Pelotons!

Und in Hendriks Windschatten segelt seelenruhig unser Dr. Markuse zur Bayernwahl.

Wir vermissen dich! Vor exakt 75 Jahren war uns die D-Mark eine stabile Währung. Ach ja! Rechnet ihr eigentlich auch manchmal noch um und wundert euch, wieviel teurer alles geworden ist? Was einen Wert hat, hat auch einen Preis! Oder?

21.06.: 40 Jahre Edward Snowden welche Ironie des Schicksals? Als Kämpfer für die Freiheit jetzt in einem der unfreisten Länder der Welt verdorren zu müssen.!

Gut, Zigeuner-Schnitzel muss nun wirklich nicht sein. Richtig, jetzt kommt ein Aber! Wie sieht es denn mit den vielen anderen ethnischen Minderheiten aus? Z.B. mit den Wienern. Sowohl das „Wiener-Schnitzel“, als auch das „Schnitzel Wiener Art“ oder gar das Wienerle wirft kein gutes Licht auf die Bewohner dieser eigentlich sehr schönen Stadt. Doch hört man ein Aufbegehren? Nein! Darüber hinaus fehlt mir jede gendergerechte Gleichstellung. Demnach müsste es doch heißen: „Wiener*in-Schnitzel“ und „Schnitzel-Wiener*inen-Art“, respektive „Wienerle*inen“. Wenngleich die feminine Form nur bei queeren zur Anwendung kommen kann. Oder? Und überhaupt, ist das denn nicht zu schlüpfrig? Und noch etwas: bietet man es in anderen Städten bzw. Ländern an, ist es dann gar eine verwerfliche kulturelle Aneignung?

Mir wächst dieses ganze Moralaposteltum über den Kopf! An Hamburgern, Frankfurter-Kränzen und -Grüner* Sauce, Leipziger-Allerlei oder Wasweissichwürsten will ich erst gar nicht denken! (*nur kulinarisch gemeint. Echt!)

Demokratische Sonnenfinsternis in Sonneberg! Die Frage lautet: liegt Sonneberg eigentlich hinterm Berg? In den Bundesländern der Oberbedenkenträger, Hetzer und ewig Gestrigen ist eingetreten, was jeder einigermaßen vernünftig denkende Bürger für absolut unmöglich gehalten hat. Und die Landtagswahlen kommen erst noch!

So, das halbe Jahr ist auch geschafft. Jetzt folgt erst einmal das politische Sommerloch. Die Hinterbänkler dürfen sich wieder zu Wort melden, damit die Szene nicht komplett einschläft. Hoffentlich gibt es im Herbst kein böses Erwachen!

MRB Mai 2023

Der Wonnemonat zeigt sich in aprilschen Dimensionen. Die aufkeimenden Gefühle werden in Regen und Hagel ertränkt.

Der Herr aus Finsterland Dr. Markuse wurde von allen Untertanen zum Kandidaten gekürt. Es scharen sich ganz offensichtlich nur Jasager um seine Merkwürdigkeit. Eine Kanzlerkandidatur lehnt er erst einmal selbstherrlich ab. Aber warten wir mal ab, er will sich doch sicher bitten lassen.

10.05.: vor 90 Jahren fand die öffentliche Verbrennung von Büchern „entarteter“ Poeten statt. Bei manchen Pamphleten wäre ich sogar heute noch dafür. Und zwar bevor sie an die Öffentlichkeit kommen.

Mein spezieller Freund, das Trampeltier, wurde das erste Mal von insgesamt 29 Anklagen verurteilt. Wegen Missbrauch. Hat wohl falsch verstanden, dass Missbrauch nicht bedeutet eine Miss zu missbrauchen. Sie war auch gar nicht sein Typ!

Leute, wir werden immer bekloppter! Löblich ist die Etablierung eines Bürgerrates. Der erste offizielle Bürgerrat tagt nun im Bundestag. Das Thema: „Wie weit darf der Staat in private Ernährungsgewohnheiten eingreifen?“ Ein absolut staatstragendes Thema! Und gleich noch eines der wichtigsten Anliegen der Menschheit obendrauf: Festivals und musikalische Veranstaltungen sollen den Begriff „Blasmusik“ nicht mehr verwenden. Zu anstößig! Ich plädiere dafür, dass auch solche Begriffe wie Treibhaus oder Triebwagen, Puffreis oder Popcorn, Popmusik und Laubbläser aus unserem Wortschatz gestrichen werden. Mein Gott, was für Probleme haben wir eigentlich?

Zu dem Thema passt auch der folgende Schwachsinn: der Muttertag soll abgeschafft werden. Es sei diskriminierend den diversen anderen Geschlechtern gegenüber! In mir braut sich so langsam ein Wutberg auf. Richten wir uns jetzt immer und überall nur noch nach Minderheiten?

So viel Kontinuität wie beim ESC gibt es sonst kaum auf dieser Welt. Zum 10 X der letzte Platz! Herzlichen Glückwunsch!

Es wird immer schlimmer! Nach und vor den Wahlen gehören Lug und Trug, Erpressung, Manipulation und Gewalt beängstigend zur Tagesordnung. Da wählen Türken in Deutschland diesen Erdogan mit fast 70%, Russen überwiegend die AfD und lobpreisen Putin, in Israel hält sich ein Verbrecher an der Macht, die halbe USA huldigt dem geisteskranken Trump und in Bayern feiert man den narzisstischen Söder. Wider jede Vernunft!

Gratulation der Nietenhose. Tragbar seit 150 Jahren. Gerne auch Jeans genannt.

Die Davids haben gewonnen! Die DFL wird nicht mit Milliarden gesponsert! Und die reichen Top-Vereine werden sich nicht noch weiter von der Basis entfernen und ihre Taschen randvoll vollstopfen. Leider können sich allerdings die Kickerbubis nicht jede Woche einen neuen Ferrari leisten! Sei`s drum.

Leb wohl Tina! Der Herrgott wird sich freuen, wenn deine Röhre zum Halleluja ertönt!

Ich hätte wetten sollen! Mir war irgendwie klar, dass es die Looser vom BvB noch verkacken! Und das Lastminute-Tor von den Arroganten verdeutlicht wieder den Bayern-Dusel. Sie sollen gerne jedes Jahr Meister werden, dann ist wenigstens Ruhe in der Liga. Aber, dass die Betrüger-Combo Hoeness und Rummelfliege wieder am Steuer (hinter)ziehen, das ist schon bedauerlich. Ach ja, mir war ebenfalls klar, dass der leckgeschlagene Kahn sich so verhält! Hätte nichts anderes erwartet! Wie konnten die Granden so einen Vollpfosten aber auch in so eine Position setzen?

Der Söder, Herr aus Finsterland. Jetzt holt er sich auch noch die Problembären ins Wahlkampfteam. Gegen sie und die Wölfe wettert er um die Gunst der Landwirts-Stimmen. Jaja, der Köder-Söder! Will bei Hubsi Stimmen wildern? Schon Stoiber ist doch über einen Probelmbär gestolpert……

Die Union bricht schon wieder eine alte Latte vom Zaun: die Rente mit 63. Return statt Reform. Sie sollte sich lieber um eine grundsätzliche Erneuerung der Rente bemühen! Das gilt im Übrigen selbstverständlich auch für alle Parteien. Außer der AfD!

Kopfkino

Emotional aufgepeitscht durch die Auswüchse der „politischen Korrektness“*, die derzeit im Lande ihr Unwesen treibt und animiert durch den Besuch einer Bio-Messe, habe ich mich gefragt, wie leben eigentlich Gutmenschen, die sich ob solcher Themen echauffieren? (*in meinem MRB für Mai thematisiere ich ausführlicher).

Nun, auf dem Areal der Messe gab es ausreichendes Ansichtspotential. Darauf aufbauend führte meine Fantasie Regie für einen wahren Horrorfilm. Das biologisch individuelle Leben pulsierte nicht nur vor den Ständen der Demeter-Sekte. Zum Erscheinungsbild einer politisch korrekten Zeitgenossen*in gehört ein Rock bzw. Kleid aus Filz. Passend zur Haartracht. Gefärbt wird natürlich durch traditionelle, chemiefreie Verfahren. Blau z.B. wird durch frischen Urin von Knaben erzielt. Selbstverständlich der Mittelstrahl! Ja doch, dieser wird keusch und altersgerecht aufgefangen! Das Top aus fair geernteter Bio-Baumwolle, fair geschneidert, fair gehandelt und Co²-arm verschifft. Unmüssig zu erwähnen, dass die Nachkommen fair und Co²-arm im Lasterfahrrad zur Waldorfschule chauffiert werden. Hier ist leider der Lehrplan ein wenig in Verzug geraten, da auch die doppelten Vornamen, gerne auch hebräischen Ursprungs, sich größter Beliebtheit erfreuen und deshalb das taktvolle Tanzen des Namens z.B. für Jason-Elijah*, sich doch eine wenig komplizierter erweist als Volker oder Kevin.

Wenden wir uns doch der Ernährung zu. Ja ihr ahnt es schon, keine einfache Sache. Bereits für den Wocheneinkauf sollten 2 Tage eingeplant werden. Schließlich muss jedes einzelne Etikett der saisonalen, sowie regionalen Lebensmittel auf idiologisch unbedenkliche Inhaltsstoffe, ggf. Wohlbefinden der Tiere, ggf. artgerechte Haltung, ökologisch einwandfreier Anbau, Bio-graphie des Landwirtes, humanistische Produktion, tarifgerechte Bezahlung und Altersversorgung,  Co²-armer Transport und recyclebare Verpackungseinheiten aus nachwachsenden Rohstoffen genauestens studiert werden, bevor es guten Gewissens in den Einkaufswagen und am Ende des Tages auf den Tisch wandern kann. Bei Obst, also z.B. Äpfeln muss zunächst die Expertise des Wurms unbedenklich sein und notariell beglaubigt. Es gilt die Faustformel: je schrunzliger, desto gesund! Gemein-t ist das Lebensmittel, nicht der/die Käufer*in! Zusammen mit dem Nachwuchs werden die Errungenschaften im Lastenrad auf eigens betonierten Radwegen ins traute Heim gebracht.

Es steht außer Zweifel, dass, soweit möglich, Gemüse und Salate auf eigener Kolchose gezüchtet werden. Die ersten 3 Pflanzungen fallen roten Nacktschnecken zum Opfer, ehe das ein oder andere Blatt seinen Weg in die Salatschüssel findet. Es, das Eigengewächs, wird gebührend zelebriert, wenn es salz- und geschmacklos den hohen Anforderungen einer gesunden Ernährung Tribut zollt.

Auf dem Grill brutzeln neben Tofu irgendwelche Pseudokäse, Würstchen, die wie Würstchen aussehen aber aus Hülsenfrüchten zusammengepanscht sind. Geschmacksneutrale Scheiben von Auberginen oder Zucchinis werden zu Chips gedörrt, Sättigungsbeilagen aus bequem brechbaren Samen, absolut laktosefreies Brot selbstverständlich Dinkel, ohne Risiken einer Intoleranz gegen Glutamat.

MRB April 2023

April, April, da kann jeder machen, was er will! Die Politiker*innen machen davon auch reichlich Gebrauch. Dabei sind die Inhalte ebenso wechselhaft wie das Aprilwetter. Gestern noch strahlte die Sonne über den abgeschalteten Atommeilern, heute sind ausgerechnet die dagegen, die jubelnd nach Fukushima Muttis Schnellschuss hinterhergerannt sind. Besonders lauthals tut sich die FDP hervor – sie will einen Reservebetrieb erhalten, wider besseres Wissen. Es klappt weder technisch, noch sind Brennstäbe vorhanden.

Böse Bolschewiken fahren Cyberangriffe auf unsere Behürden. Gott sei Dank gehen die Schüsse voll ins Leere! Schließlich haben wir als einzige Nation den absolut sichersten Schuss vor Würmern und Trojanern: wir nutzen simple Faxgeräte:

Die Erzdiözese Freiburg zeichnet sich durch streng erzkatholische Demut und Barmherzigkeit aus! Sie erhöht alle Gehaltseinstufungen nur um rund 6%.

Car-Freitag findet für Poser und Tuner wieder lautstark statt. Dabei ist unschwer zu erkennen, dass die großvolumigen Hubräume (leere Brennkammern) deckungsgleich mit den Hirnkammern ihrer User sind! Allerdings mit erheblich weniger Zündungen! Besser sie würden auf Bobbycar umsteigen!

Das Schicksal zeigt kein Erbarmen. Die Rache Putins, Helene Fischer, turnt und sinkt doch schon wieder an Hosenträgern ihr volksverdümmliches Liedschlecht in unseren Landen. Die Hoffnung starb zuerst!

Es ist Frühjahr und auch meine Geschmacksknospen blühen auf! Als bekennender Maggi-Nutzer begrüße ich die Erweiterung des Portfolios auf das Herzlichste! Maggi-Hot, das feurige Gaumenerlebnis bringt neue Würze in mein kulinarisches Leben. Harmonisch veredeltes Maggi im Dialog mit Chili – was will Mann mehr?

Zu den neusten Aktionen der „Letzten Generation“ fällt mir nur noch das altherkömmliche Sprichwort ein: „Narrenhände beschmieren Tisch und Wände“.

Und ergänzend: Auch der Rückweg beginnt mit dem ersten Schritt!

Die Männerwelt trauert um Mary Quant! Mit ihrem Quantensprung, der Rock“länge“ auf ein Minimum zu verkürzen, verzückte sie ganze Generationen testorongesteuerter Kerle. Und vergessen dürfen wir nicht, dass sie dem nach unten offenen Fetzen Stoff die geschlossene Variante folgen ließ: die Hot-Pants. Die optischen Reize fanden allerdings des Öfteren ihre upturnenden Grenzen, denn nicht jede Trägerin hat vorher selbstkritisch in den Spiegel geschaut.

Entschuldigt bitte diese Ausdrucksweise, aber mir geht der Fürst aus dem Grauenland, Dr. Markuse, sowas von auf den Sack! In seinen Wa(h)lgesängen bläht er sich erneut dermaßen künstlich auf – und die gesamte CSU + CDU-Entourage stimmt einstimmig in das dämliche, hirnlose Gejaule mit ein!  Eine längere Laufzeit für Atommeiler ist so absurd, dass den populistischen Krakeelern der Himmel auf den Schädel fallen müsste.

Da hat Söder Jahrzehntelang erfolgreich den Ausbau von Stromtrassen von Nord nach Süd boykottiert und den Bau von Windrädern behindert, er lehnt ein Endlager in „seinem“ folkloristischen Bundesland rigoros ab und jetzt, wo ihm der Wind aus den Rotoren zu verebben scheint, jetzt will er die Atomkraft beibehalten. Wir reden übrigens gerade einmal von lächerlichen 4,4% der Gesamtenergie. Bundesweit! Und das kritiklose Stimmvieh nickt kommentar- und hirnlos! Armes Deutschland!   

Wie bemerkte doch Aragorn, Sohn des Arathorn so treffend: „Lasst den Herrn des Schwarzen Landes herauskommen. Er soll seine gerechte Strafe erhalten.“                 

Fingerhakeln, Schuhplattlern, Jodeln und Weißwurst Essen – das muss ja den Geist verwirren! Oder?                     

Die Kirchen haben es doch nur gut gemeint! Die Aufklärung in den Sexskandalen hat die prüde Gesellschaft gänzlich missverstanden. Es wurden, pädagogisch wertvoll, Minderjährige ja gutgemeint sexuell praktisch aufgeklärt! Also unmittelbar am Objekt der Begierde. Was soll daran verwerflich sein? Ist auf dem Berg Golgatha noch Platz? Da könnte ihnen der Sohn des Herrn doch vergeben.

Heute habe ich ein Interview mit Marie-Agnes Flack-Zimmermann gesehen. Die Frontfrau der FDP-Verteidigung spricht so schnell wie die berüchtigte Stalin-Orgel.

Grün ist die Farbe der Hoffnung. Im politischen Dunstkreis der Grünen hofft man auf bestens dotierte Pöstchen bzw. lukrative Beraterverträge.

Lieber Herr Verkehrsminister: da sie ja nicht genug 130 Std./km – Schilder haben, um eine Max-Geschwindigkeit auf deutschen Autobahnen einzuführen hier mein Einsparungsvorschlag: schmeißen sie alle Überholverbotsschilder für LKWs weg! Danach richtet sich eh keiner!

Und da ich diverse km auf Autobahnen dieser Tage unterwegs war, hier gleich noch eine sinnvolle Anmerkung: reserviert die mittlere Fahrspur ausschließlich für Frauen, die darauf todesmutig ihren Geschwindigkeitsrausch mit knapp 100 Std./km ausleben!

Zu guter Letzt noch ein heißer Tipp für alle modebewussten Mädels: der Trend der Saison: „pantless“! Jetzt kann man bei den präsentierenden Garderobenständern gut sehen, wo an dem Skelett die Klamotten aufgehängt werden.

So weit so gut!

MRB März 2023

01.03.: Tag des Komplimentes! Schön, dass ihr so viele Jahre meinen Blödsinn gelesen und teilweise mit gleicher Münze kommentiert habt!

Wie konnte das nur passieren? Seine Selbstherrlichkeit Friede-rich im Merzen der Schlauer wurde von Olaf nicht unterrichtet. Wissen ist Macht. Was will der Kanzler bei Biden? Wird er abgekanzelt? Oder stecken gar lautere Gründe dahinter? Er, der Besserwisser, vermutet natürlich generell Arges dahinter.

Sahra Wagenknecht und Alice Schwatzer, die Schöne und der Biest, verkünden ihr friedenspolitisches Moneyfest. Die einträgliche Hauptsache ist – wieder einmal ins Gerede zu kommen.

08.03.: Weltfrauentag. Da lege ich doch glatt allen Frauen die Welt zu Füssen!

Die katholischen Bischöfe beenden ihre Konferenz. Ich nehme mir eine Anleihe aus den italienischen Western: „Geschändete pflastern ihren (Synodalen) Weg“. Wann kommen auch die Kinderschänder und andere Verbrecher aus den Kirchen vor weltliche, ordentliche Gerichte? Und wann wird Kirche und Staat in Deutschland endlich getrennt? So, wie in allen anderen Ländern der Welt!

Auf meinem intimen „synodalen Weg“ lasse ich gerne den Blick schweifen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die diversen Toilettenpapiere mit allerlei kreativen Motiven gedruckt bzw. geprägt sind. Aktuell zieren fröhlich springende Delfine den Blätterwald.

Was meint ihr? Diese künstliche Aufregung, uneinholbar vorneweg die CSU + CDU, ob der Reduktion des Bundestages – alle Parteien sind absolut gleichermaßen „betroffen“. Hauptsache den Empörten raushängen lassen.

Ich bin seit Jahrzehnten davon ausgegangen, dass es keine Steigerung zu den drei Degenerationen CSU-Verkehrtminister mehr gibt. Ich wurde eines Besseren belehrt! Der Wissing ist noch abgefahrener!

20.03.: was für ein Glück! Der Weltglückstag und der meteorologische Frühlingsanfang fallen auf einen Tag.

Und die guten Nachrichten gehen weiter! Die „Rache Putin“, Helene Fischer muss ihre Tour absagen. Das Ripp hat sich eine Rippe gebrochen. Was muss sie auch als eingeschleuste Volksverblöderin ständig an irgendwelchen Hosenträgern ohne Bodenhaftung rumschweben?

Noch eine gute Nachricht: die Crédit Suisse hat nur einen Verlust von 3,5 Milliarden. Das ist ja ein Nasenwasser im Vergleich zu den Boni (35 Milliarden!), die die Manager erhalten haben. Ohne Gehälter selbstverständlich!

Geht doch! Unser EX-Bundespräsident Wulff hat seine Ex-EX nun zum dritten Mal geehelicht. Was lange gärt wird endlich Wut.

Die Grünen nerven! Jetzt finden sie es prickelnd, dass es außer den Doppelnamen, (besonders beim Lehrkörper beliebt!) auch eine Verschmelzung geben sollte. Wie hirnrissig ist das denn? Also dann hieße z.B. Marie-Agnes Strack-Zimmermann dann wohl Marine Tacktmann oder Zimmerackt oder so. Oder, werfen wir einen Blick in Loriots Badewanne, da würde aus Herrn Müller-Lüdenscheid womöglich Mülllü. Ich sehe da unglaubliches Potential die Welt herzhaft zum Lachen zu bringen!

Ganz schlechte Nachricht! Jedenfalls für die vielen Normalos. Beamte*innen haben statistisch eine deutlich höhere Lebenserwartung! Hm! Woran mag das wohl liegen?

Wer kreiert eigentlich Phrasen, die sich dann unkontrolliert in der Bevölkerung ausbreiten wie ein böses Virus? In letzter Zeit bemüht nahezu jeder, besonders aus Politik und Sport, die dämliche Floskel „am Ende des Tages“, wenn es um die knappe Zusammenfassung des vorab abgesonderten Schwachsinns geht.

Juhu! Ich habe ihn gefunden! Den Ort in Deutschland, in dem es noch keine SOKO gibt. And the winner is: Leichingen!

Welch epochales Ereignis von nationaler Tragweite: der FCB hat seinen Trainer entlassen. Die Tagesthemen widmen dem Thema einen ausführlichen Bericht, ein Interview und sogar den Kommentar des Tages. Fehlt nur noch ein Spezial vor dem Tatort! Wie tief sind wir gesunken!? Der BR3 hätte es völlig getan, mit einer Kurzinfo!

Das verstehe wer will. Dass Vicky Leandros ein Abschiedskonzert gibt, geben muss, kann ich ja noch nachvollziehen. Dass sie dafür die ELFI in HH gebucht bekommt, ist schon erstaunlich. Dass die ELFI aber auch noch ausgebucht war, das entzieht sich meiner Vorstellungskraft. Und es sinkt für sie,………….

Jetzt geht der olympische Geist final den Bach runter! Für den Putin-Spezi des IOC Bach, kann man sich nur fremdschämen und hoffen, dass seine Ära bald ein Ende findet! Da nützen auch keine globale Entrüstung und kein Shitstorm. Mein Vorschlag wäre: konsequenter Boykott aller Sponsoren des IOC! Solange, bis die kein Geld mehr zahlen, dann spürt selbst der IOC den eisigen Gegenwind! Nur über die Finanzen kann man diese Mafioso in die Knie zwingen! Gleiches gilt selbstverständlich auch für die FIFA und andere Selbstbedienungsläden! Oder?

Apropos Sport und Verbrecher – das Verfahren gegen den Mafioso Blatter ist eingestellt worden. Hat womöglich irgendjemand etwas anderes erwartet?

31.03.: Tag der Transen. Die Redakteurin der Zeitschrift EMMA fordert für Frauen die Bezeichnung als „Frauen mit Gebärmutter“. Dagegen gibt es dann die Frauen, die als Mann geboren wurden. Manchmal möchte ich wirklich nur noch laut schreien! Da verstehe ich diese Welt nicht mehr! Richten wir uns denn nur noch um geistig Weichgespülte und moralisch über alle erhabene Gutmenschen?

Das war das Wort zum Ende des Monats!

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »