scharfsinnig - unsinnig - kurzweilig

Monatsrückblick Februar 2021

Gut, dass der Monat nur 28 Tage hat. Da kann deutlich weniger Unfug angerichtet  werden. Denn am 01.02. startete der Impfgipfel durch. Ohne Ergebnis zwar, aber immerhin. Der Impfgipfel mutierte zum Sch-Impfgipfel. Unter dem Motto: „Beamte/innen aller Bundesländer vereinigt euch!“

Wir, das Land der Dichter und Denker, der Forschung und Leere, besonders in den Impfzentren herrscht gähnende Leere!

Ganz ausdrücklich möchte ich darauf hinweisen, dass ich mich für meine Wortwahl, als auch für mein Ansinnen nicht entschuldige! Da erdreistet sich doch dieser, über alle guten Sitten erhabene, arrogante Rummenigge schnellere Impfungen für die Millionärsknäblein zu fordern!!! Sie hätten schließlich eine Vorbildfunktion. Kann diesem selbstherrlichen Vollpfosten nicht jemand einfach mal eins in die Fresse schlagen?! Und, wo bleibt eigentlich Söders erhobener Zeigefinger? Hier wäre er mal sinnvoll angebracht!

Wer wird K-Kandidat? Beste Chancen hat der o.g. omnipräsente Pralamentarier aus dem Grauenland. Der Säulenheilige sollte besser mal seine Minister*innen ihre Aufgaben richtig machen lassen, damit wir endlich aus dem Digi-Tal rauskommen! Wenn irgendetwas absolut nicht klappt, dann hört man generell zwei Gründe: Bürokratie + kein Netz. Bei den ganzen lächerlichen Erklärungsversuchen bekomme ich langsam kryptische, posttraumatische Störungen.

Kann mir jemand nachvollziehbar begründen, wie ein Mensch, in diesem Fall Messi, in vier Jahren eine halbe Milliarde wert sein kann? Ohne Werbeeinnahmen!

Wir trauern um Sir Tom Moore! Seine 100 Runden mit dem Rollator haben ihn selbst nicht vor dem Virus schützen können. Tragisches Schicksal!

Wir gratulieren auch den Eidgenossen. Seit 50 Jahren dürfen dort jetzt sogar die Frauen wählen. Grützi mitanand!

Mein unangefochtenes Lieblingsthema – die deutsche Bürokratie. Ritter-Sport hat, wie erfreulich, eine Schokolade auf den Markt gebracht, ganz ohne Zucker. Man darf sie allerdings nicht als Schokolade bezeichnen, da kein Zucker enthalten ist!

08.02.: Der DAX auf einem Allzeithoch. Es gibt sie doch, die Kriegsgewinnler!

Dr. Markuse Söder, der Baumumarmer der Nation. Getreu dem Motto: Bäumchen wechsel dich! Man kennt ihn als Dauerbildschirmschoner aus allen Medien.

Pandemiepoesie: Alle Kopfgärtner und Glatzkopfschneider fordern: Lieber Dauerwelle statt zweite Welle! Und die Teigbildhauer und Internetsurfer bevorzugen die Donauwelle.

Wir warten weiter auf einen verbindlichen Corona-Zeitplan. So, präzise es der Brave Soldat Schweig einst terminierte: „Nach dem Krieg um sechs.“

12.02.2021! Fällt euch beim Datum was auf? Genau, ich habe es rückwärts geschrieben. Quasi ein Palindrome. So, wie Rentner oder Lagerregal.

Der TÜV zahlt für französische Brüste! Er, der TÜV, lässt bei den umstrittenen französischen Implantaten die Mädels nicht hängen.

Wir trauern um Chick Corea! Wir hatten das große Vergnügen ihn einmal beim Zeltmusikfest in FR.  bewundern zu dürfen. Unvergessen!

Freispruch für das Trumpeltier. Erschreckend, wie charakterlos sich auch die politische Elite entscheidet. Nur um ihren A… zu retten. Geistig armes Amerika!

15.02.: Die Highlights der Session fallen aus. Olle Kamellen werden nicht dem depperten Volk zum Fraße vorgeworfen. Männer in Strumpfhosen und roten Schühchen bleiben uns erspart.

Kein Aprilscherz! Es gibt neue Energieeffizienzklassen. Aus A+++ z.B. wird F oder G, das weiß ich noch nicht so genau. Die Umstellung ist mathematisch begründbar logischer: Aus A+A+A+A+A+A = F. Wer den Sinn partout nicht versteht (will), dem fehlt sicher der Blick fürs Große und Ganze! Beamte*innen lassen grüßen!

Ich fordere sofort, ultimativ den gendergerecht verherrlichenden Plural! Warum ist die Mehrzahl generell weiblich? Sogar dann, wenn die Einzahl einzelner Objekte unübersehbar von männlichem Geschlecht ist!

Es ist, wie es ist – eine Pantoffelpandemie. Der deutsche Michel ist allein Daheim. Nur bei den frisch gegelten Millionarios läuft es wie geschmiert, vom Scheitel bis zum Portemonnaie.

Wie erkannte Bernhard Shaw doch so unvergleichlich: „Der vernünftige Mensch kann sich an die Welt anpassen, der unvernünftige besteht darauf, dass die Welt sich ihm anpasst. Deshalb hängt aller Fortschritt von den Unvernünftigen ab.“

Dieser Tage brechen im Bayernland wieder seit Jahrzehnten grassierende Epidemien aus. Bereits F.J.S. litt akut unter dem Bestechungsvirus*, dass die Handflächen seltsam belegt. Und über alle Generationen hinweg besticht der

Steuerhinterziehungs-Bazillus immer wieder. Besonders anfällig sind Sport- und Politiker*honoratioren. *Ohne *Innen, deren Arme genetisch einfach zu kurz geraten sind. Nachtrag: Schau,schau, selbst der Spähner ergattert ein Berliner Grundstück von einem Coronaprofi-teur! Ein Virus, wer Böses dabei schenkt!

Das Wort zum Monatsende kommt von Albert Einstein: „Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“

*Im Volksmund auch unter Krautfunding bekannt.

1 Kommentar

  1. Eva Werer

    Ganz schlimm fand ich Rummeniges Vorstoß. Diese Millionärsknaben sollen auch noch Vorbild sein.

Schreibe einen Kommentar zu Eva Werer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.